What are you looking for?
  • /
  • Duft
  • /
  • nu_be – Der Zauber allen Anfangs
23. September 2014

nu_be – Der Zauber allen Anfangs

Sieben außergewöhnliche Duftkreationen, die Sie auf eine ungewöhnlich sinnliche Entdeckungsreise zurück zum Ursprung der Welt entführen.

Alles entstand mit dem Urknall und der Energien der drei Ur-Elemente Wasserstoff, Helium und Lithium. Ein flüssiges Magma, aus dem die Sterne geboren wurden. Die Düfte von nu_be sind eine Hommage an die Spiritualität, die fließenden Kräfte und den Zauber allen Anfangs.

Wie kann der Beginn unseres Universums erfahrbar gemacht werden?

Die insgesamt sieben Parfumkreationen von nu_be sind aus dieser faszinierenden Vorstellung entstanden und verführen zu einer ungewöhnlich sinnlichen Entdeckungsreise zurück zum Ursprung der Welt.

Die Parfums von nu_be repräsentieren in ihrer Zusammenstellung eine ganzheitliche Interpretation vom Ursprung der Welt, ihrem periodischen Zeitplan, und ihren Mysterien. Sie folgen auch den frühen philosophischen Annahmen, dass zwischen den Planeten und den irdischen Elementen (Sonne = Gold, Mond = Silber, Mars = Eisen, Venus = Kupfer, Merkur = Quecksilber) geheimnisvolle energetische Verbindungen existierten.

Die Kollektion von nu_be verweist auf das Periodensystem des Universums, das in der Zusammenarbeit mit Master-Parfümeuren umgesetzt wurde. Jedes Element erfährt in einem speziellen Eau de Parfum eine prägnante Interpretation. Mit der Zahl 7 verbindet sich zudem das symbolische Zusammenspiel von Geist und Seele (= die Zahl 3) mit dem Körper und der Materie (= die Zahl 4).
nu_be

Der Urknall nachempfunden durch die Verpackung

Um in den unmittelbaren Kontakt mit den Parfums zu gelangen, benötigt es nun einzig die bewusste Tat, die solide wenngleich empfindliche Hülle der Verpackung mit einem entschieden Twist aufzubrechen.  Die dunklen Ummantelungen der Flakons erinnern an das Graphitgrau von erstarrtem Vulkangestein und sind so konzipiert, dass das Material nach dem Aufbrechen als Etui für den Flakon weiter verwendet werden kann. Im realen Moment des „Ausbruchs“, wenn der schützende Mantel zerbrochen wird und damit den Flakon freigibt, ist das Bild vom festen Erdmantel und seinem flüssigen Kern nachempfunden. Das Objekt verliert damit seinen skulpturalen Charakter und wird in Fragment und Handlung überführt: Die Geste erfordert den Willen zum Brechen der erlernten und bekannten Regeln im Umgang mit Parfum per se.

Die NU_BE Kollektion erfüllt damit ihren konzeptionell hohen Anspruch, unterschiedliche sinnliche Reize und deren Wahrnehmung miteinander zu verbinden und somit ein synästhetisches Erlebnis zu schaffen. Die Idee, eine Erfahrung vom Beginn der Welt erahnen zu lassen, verwirklicht sich durch das haptisch, visuell und olfaktorisch vollkommene Zusammenspiel in der Begegnung mit nu_be.

Die einzelnen NU_BE Parfumkreationen

hydrogen_photo

[1H] Hydrogen

[1H] Hydrogen / Wasserstoff -Begeisterung atmen…

Parfumeur Antoine Lie:

„Mit Wasserstoff verbinde ich ein Element, das Energie verleiht. Deswegen wirkt dieses Parfum so erfrischend.“

Der Duft vermittelt dem Atem einen dynamischen Tanz von blühenden, feuchten, durchsichtigen und quirligen Molekülen, entfacht einen hellen Klang und initiiert wache Emotion.

[2He] Helium

[2He] Helium

[2He] Helium – Dem Licht zuhören…

Parfumeur Sylvie Fischer:

„Ich habe mich von einem Heißluftballon und von Rauch inspirieren lassen… Ich hatte einen meditativen Duft im Sinn, der eine Art Zen-Atmosphäre verströmt.“

Helium wirkt intensiv, verführerisch und hypnotisierend. Es umhüllt den Körper wie eine Umarmung oder wie weiches, kostbares Kaschmir.

[3Li] Lithium

[3Li] Lithium

[3Li] Lithium – Gleichgewicht schaffen…

Parfumeur: Nicolas Bonneville:

„Lithium ist das Element des Kontrasts. Einerseits ist seine griechische Bedeutung ‚Stein’, doch andererseits ist es das leichteste Metall, das es gibt. Diesen Dualismus wollte ich auch in einem Parfum darstellen, welches die Gegensätze, die Energie und die Konsistenz sowie Leichtigkeit und Feinheit betonen sollte.“

Lithium verbindet die Präsenz von Holz, Zeder und Patschuli mit der Weichheit von Moschus; die Energie von Gewürzen und die Feinheit der Rose; die Intensität der Iris und die Kostbarkeit von Safran.

[6C] Carbon

[6C] Carbon

[6C] Carbon / Kohlenstoff – Unwiderstehliche Anziehungskraft…

Parfumeur: Françoise Caron:

„Ich wollte die geheimnisvollen Ursprünge des Lebens erfassen und dafür einen Cocktail schaffen, der einer unwiderstehlichen Kraft gleichkommt, die sich von Anfang bis Ende ausbreitet.“

Carbon das Potenzial extremer Wandlungsfähigkeit: So, als ob es zu jeder Jahreszeit und in je individueller Verwendung immer neu in Erscheinung treten kann, ohne seine Identität und Anziehungskraft zu verlieren.

[8O] Oxygen

[8O] Oxygen

[8O] Oxygen / Sauerstoff – Berauscht von Reinheit…

Parfumeur: Antoine Lie:

„Ich hatte die phantastische Idee, das unter Druck gesetztes Holz in flüssigen Sauerstoff eingetaucht werden sollte und stellte mir vor, dass dabei ein Duft entsteht, der nicht zu fassen ist, jedoch in der Luft hängt und um dich herum flirrt.“

Die ätherische Qualität der Kopfnote erhält mit Vetiver, Moschus, Zedern- und Guajakholz sowie Patchouli eine beruhigende, milde und weiche Basis und einen fluiden, angenehmen Körper.

[16S] Sulphur

[16S] Sulphur

[16S] Sulphur / Schwefel – Erleuchtung der Instinkte…

Parfumeur: Antoine Lie:

„Schwefel ist das Symbol für das Teuflische, das Dunkle. Ein Saft, der aus dem Schatten kommt, es ist ein satanisches Elixier…“

Sulphur ist ein intensiver und profunder Duft, mit einem surrealen Körper und einem irisierenden, virilen Geruch.

[80Hg] Mercury

[80Hg] Mercury

[80Hg] Mercury / Quecksilber – Das Spiegelbild im Traum

Parfumeur: Antoine Lie:

„Meine Inspiration folgt der Tatsache, dass Quecksilber ein flüssiges, nicht festes Element ist. Ich wollte den Eindruck einer funkelnden, leuchtenden Flüssigkeit mit Einschlüssen von reinem Metall vermitteln.“

Mit einer Basis aus Hölzern und Patchouli erhält die beerig herbe und schillernde Komposition ihre Erdung und Gebundenheit.

nu_be Parfum

Mit herzlichen Grüßen,

Sophia

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*