What are you looking for?
  • /
  • Duft
  • /
  • Neue Düfte für den Frühling 2016
13. März 2016

Neue Düfte für den Frühling 2016

Liebe Parfum Fans,

das Aufblühen der Natur, der Frühling birgt für mich etwas Bezauberndes. Etwas was einen antreibt zu neuen Dingen. So möchte ich Ihnen heute einige neue Ideen bei Ihrer persönlichen Duftauswahl für den Frühling geben und Ihnen schon jetzt einen Ausblick geben was Sie in den kommenden Wochen auf dem Duftmarkt erwartet.

O sanfter, süßer Hauch!
schon weckest du wieder
Mir Frühlingslieder,
Bald blühen die Veilchen auch.

– Ludwig Uhland

Gleich zu Beginn startet Francis Nourhan Kurkdjian mit seinem neuen Duft BACCARAT Rouge 540.
Dieser Duft wurde zum 250 jährigen Jubiläum von Baccarat als sensationelles Duftjuwel geschaffen.
Ich bin so begeistert, das ich diesen Duft ein wahres Highlight finde für beide: Damen und Herren.
Strahlend, komplex und herrlich dezent intensiv: So präsentiert sich der elegante und edle Duft Baccarat Rouge 540 – ein olfaktorisches Gedicht. Voller Grazie und Eleganz umspielen blumig holzige und warme Ambernoten die Haut.

Neue Düfte für den Frühling 2016 – Baccarat

Doch ich möchte Ihnen gerne die Marke BACCARAT näher vorstellen :
1764 wurde die Kristall-Manufaktur im lothringischen Städtchen Baccarat am Flußlauf der Meurthe gegründet. Schnell wurde sie zum Hoflieferanten der französischen Könige und anderer Kaiser- und Königshöfe in aller Welt.
Ein Rückblick auf die Geschichte von Baccarat ist nicht nur die Geschichte der excellenten französischen Handwerker und ihrer über Generationen weitergebenen Fertigkeiten sondern auch ein Spiegel der französischen Geschichte, der Kultur und der Wirtschaft.

Seit 170 Jahren gibt es das Glas „Harcourt“, ein schweres Glas mit Flächenschliff. Mit diesen Gläsern haben Könige und Präsidenten, Päpste und Poeten angestoßen. Es ist eine Ikone der Marke. Als erste der französischen Cristallerien präsentierte Baccarat bereits 1927 Kristalllüster.
Bereits in den 1930igern wurde ein besonders schönes und großes Exemplar an den Maharaja von Gwailor in Indien geliefert. Seit 1997 hat jeder Lüster an irgendeiner Stelle einen roten Kristalltropfen – als Markenzeichen. Schon lange arbeitet die internationale Designelite mit und für Baccarat; in den letzten Jahren waren das u. a. Ettore Sottsass, Arik Levy und Philippe Starck. Von Philippe Starck stammt eine Ikone der Neuzeit – die kleine Lampe „Our Fire“ auf dem Fuß „Harcourt“.

Diese Tradition, vereint mit dem Wissen und Können der besten Handwerker Frankreichs, lässt bis heute die perfekten Kostbarkeiten entstehen, für die der Name Baccarat steht. Wie eine Rechnung aus der Zeit belegt, ist Franzen bereits mindestens seit 1912 Kunde der Manufaktur Tradition und Moderne begeistern uns und unsere Kunden auch heute immer wieder aufs Neue.
Es ist ein wahre Luxus Marke und so spiegelt auch der Duft ROUGE 540 die Werte der Marke gegonnt wieder.

Francis Kurkdjian

Und zum Kreateur noch ein paar Infos:
Francis Kurkdjian ist in einem Vorort im Osten von Paris aufgewachsen. Er erhielt eine Ausbildung in Tanz und klassischem Klavier. Er entschied sich Parfumeur zu werden und ging zur ISIPCA, die anerkannteste Parfumschule der Welt. Seine erste Kreation war Le Male von Jean Paul Gaultier. Er kreierte dann noch weitere private Düfte für namhafte Marken und gründete schliesslich Maison Francis Kurkdjian. Als renommierter Parfumeur erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Jetzt bietet er eigene Kreationen unter dem eigenen Namen an.
Und er gehört aus meiner Sicht zu den modernsten und Kreativsten die wir zur Zeit auf dem Duft Laufsteg haben.

Annick Goutal

Und nun zu einer Person, ich gebe zu das mich die Geschichte dieses Dufthauses seit vielen Jahren berührt – Annick Goutal. Leider zu früh verstorben – Gott sei Dank hat ihre Tochter Camille das Dufthaus als Kreativ Direktorin übernommen.
Annick liebte Rosen, Rosen sind perfekt für Frühlingsdüfte, sie sind Symbol der Liebe, der Romantik , der Zärtlichkeit.

Die neueste Kreation heisst ROSE POMPON und ist eine moderne, frühlingshafte Komposition. Der frische Duft erinnert an Paris, an ein charmantes Lächeln, eine frische Rose und an pure Lebensfreude.

Neuheiten von Bond No. 9

Von Paris geht es weiter in die Stadt der viele Freigeister lieben New York. Der neue „Shopping Duft“, die Einkaufsmeile von NEW YORK – die Madison Avenue. So präsentiert sich der neue Duft mit dem Knopf Logo und symbolischen Abstecknähten als freches, modernes und köstlich unwiederstehliches Elixir. Ein Couture Parfum für Frauen die niemals langweilig duften möchten. Fruchtig, Spritzig, schmeichelnd mit knackigem Apfel und Johanisbeere ummantelt mit Shantung Seide.
Ausprobieren lohnt sich. Ab Mai 2016.

Und zum guten Schluss reisen wir noch nach Italien.
Zum Frühling im Süden gehört die Mandel Blüte. Meine persönliche Empfehlung ist Mandorlo di Sicilia von Acqua di Parma. Köstlich, mandelig und cremig zugleich. Ideal für den Frühling 2016.

Duft Mix mit Etro – Neue Düfte für den Frühling 2016

Individualität finde ich etwas Einzigartiges und Besonderes.
Das erste Duftkonzept was auf diese Werte gesetzt hat, war und ist ETRO – Mixturen für die Sinne, geschaffen für die Ewigkeit. Gimmo Etro gründet 1968 nach vielen Reisen in Indien seine Firma und kultiviert das Paisley Muster. Vor 20 Jahren kam das erste Duftkonzept was es dem Kunden erlaubt Düfte zu Mixen, eigene Kreationen durch zwei oder mehrere Düfte auf der Haut zu schaffen – ein persönliches Duft Kunstwerk.
Meine Empfehlung: für Damen Heliotrope mit Vicolo Fiori, für Herren Sandalo mit Etra
Hier nun zu den 4 Düften.

HELIOTROPE
Stille in der glutvollen Hitze in den Gärten des Südens. Es ist als würde die Erde ihren Atem anhalten. Kein Summen von Bienen, noch Schlagen von Flügeln stören den Schlaf der Blumen. Der Wind ist stumm und die Farben schimmern im transparenten Licht. Mandelbaumblüten verströmen ihren bittersüßen Duft, die Natur zu erstaunen. Unschuldig wie der erste Kuss einer Jungfrau. Ein Heliotrop Strauch der seine violetten Blüten der grellen, gleißenden Sonne entgegenreckt. Ein Gefühl von losgelöster, glücklicher Leichtigkeit.

VICOLO FIORI

Wasserlilie und Iris reflektiert im Angesicht der Stadt. Ein Stein geworfen aus dem Herzen Mailands in die verborgenen Höfe, auf die unsichtbaren Dachgärten. Eine Andeutung von Rose und Jasmin auf den Flügeln des Windes. Zauberhafte Noten geboren im Zwielicht, zwischen Cocktail und Vernissage. Wenn der Sommer zögert zu bleiben oder zum Meer zurück zu kehren. Weich und delikat wie eine reife Frau im Körper eines jungen Mädchens. Eine vorüber ziehende Wolke……
( Benannt nach der Strasse wo ETRO 1968 sein erstes Geschäft eröffnete …. )

SANDALO
Geheimnisvoll wie die Geschichte von „Jenseits von Afrika“. Ein Sommerregen, der warm und schwer auf den durstigen Boden prasselt. Rinde verbrannt um die Götter zu besänftigen. Eine viktorianische Mischung aus High Society und dem Herz des schwarzen Afrikas. Alleen gesäumt mit Eukalyptusbäumen, Zedernholz zwischen Meer und Wüste. Ein wenig weiter erwartet eine samtbraune Reisetasche die Verschiffung nach Kartum. Das Sandelholz gibt diesem Duft einen warmen exotischen Unterton.

ETRA
Motivation von der wir schöpfen können. Die Gedanken werden befreit und segeln über den Horizont, fliegen in ferne Länder. Sich einfach fallen lassen, inneren Frieden finden und daraus neuen Antrieb schöpfen. Die Düfte aus fernen Ländern des Orients, China und dem Norden Afrikas inspirieren, schenken neue Motivation und stärken die Seele. Ein blumig orientalisches Dufterlebnis.

Meine Empfehlung, seien Sie mutig! Probieren Sie mal etwas Neues aus und lassen Sie sich entführen in das Frühlingserwachen der Düfte 2016.

Ihr Marcel F. Reinhold

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*