What are you looking for?
  • /
  • Duftnoten
  • /
  • Moschus – der besondere Duftstoff vom Tier
19. Februar 2012

Moschus – der besondere Duftstoff vom Tier

Moschus Duftnote

Moschus gilt als Duftstoff als unverzichtbar für die Herstellung von Parfüms. In früheren Zeiten ausschließlich aus einer Bauchdrüse der Moschustiere gewonnen, wird der Duftstoff als synthetischer Stoff heute sehr vielen Parfüms der unterschiedlichsten Duftrichtungen beigegeben.

Der besondere Duftstoff vom Tier und aus dem Labor

In alter Zeit konnte der begehrte Duft nur durch die Jagd auf Moschushirsche und Entnahme der Drüse gewonnen werden. Später wurde er lebenden Tieren in der Zucht abgezapft. Bereits 1888 wurde jedoch die synthetische Herstellung von dem Chemiker Albert Baur entwickelt. Die Verwendung von natürlichem, tierischem Moschus findet in der traditionellen chinesischen Medizin noch Anwendung.

Großartiger Fixateur für sehr viele Parfüms

Als Fixateur werden besonders jene Duftstoffe bezeichnet, die dafür sorgen, dass die Duftnote eines Parfüms lange auf der Haut haften bleiben. Moschus ist sowohl von seiner einzigartigen Kombinations- und Duftvielfalt wie auch der Eigenschaft als Fixateur für die Parfumeure heute nicht mehr wegzudenken. Eine Moschusnote ist nicht unbedingt ein fest umschriebener Duft. Der Duft kann sowohl eine zarte wie eine sehr herbe Note tragen. Zumeist wird der Duft von Moschus als Begleitnote für ein Parfüm genutzt. Dagegen sind die Musk-Parfüms sehr reizvolle und ausgesprochen erotische Kompositionen.

Düfte mit Moschus als Duftnote:

Schlagwörter: ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*