What are you looking for?
  • /
  • Duft
  • /
  • Keiko Mecheri: japanische Parfums begeistern die Welt
3. Januar 2013

Keiko Mecheri: japanische Parfums begeistern die Welt

Ambre Mirabilis – ein unfassbar edler Duft, der Tradition und Zeitgeist in einem verkörpert
Der Erfolgsweg von der Japanerin Keiko Mecheri begann als erfolgreiche Malerin, wie bei vielen anderen Parfumeuren, im Bereich der Kunst.
1990 gründete Sie mit Ihrem Ehemann die Firma „Bazaar des Senteurs“ in Beverly Hills, Kalifornien. Neben hochwertigen Pflegeprodukten kreierten Sie auch wundervoll parfümierte Kerzen. Schon bald stellten sich damit große Erfolge ein und so entstand 1997 die Produktlinie „Les Parfums Keiko Mercheri“.
Die Düfte sind modern und elegant, aber gleichzeitig auch sehr extravagant. Außerdem verwendet Keiko Mecheri für ihre Düfte ausschließlich Ingredienzen, die kostbar und selten sind. Das macht ihre Düfte besonders einzigartig.
Die Inspiration für ihre Düfte holt sich Keiko Mecheri in mythischen Erzählungen und Überlieferungen. Das Parfum „Macbeth“ beispielsweise, erhielt seinen Namen aus dem Film „Das Schloss im Spinnwebwald“. Sie liebt es, sich bei der Kreation ihrer Düfte von unterschiedlichen Kunstrichtungen inspirieren zu lassen.
Mein absoluter Geheimtipp ist „Ambre Mirabilis“ aus der Serie Bespoke. Ein unfassbar edler Duft, der Tradition und Zeitgeist in einem verkörpert. Der Duft scheint von einer Filmdiva der Leinwand entzogen. Mit Rose, Ambra, Gewürzen, Oud, Atlaszeder und Patchouli scheint der Duft wunderbar samtig und ein wenig schwer. Mit seltenen Ingredienzien ist die Kombination taktvoll gewürzt und mit einer fruchtig-zitrischen Note scheint das Eau de Parfum erfrischend und fruchtig zugleich.
Herzliche Grüße,
Sophia

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*