What are you looking for?
  • /
  • Beauty
  • /
  • Dunkelrote Lippen alltagstauglich machen!
24. Oktober 2014

Dunkelrote Lippen alltagstauglich machen!

Wenn sich die Blätter verfärben, wir Kastanien sammeln und uns langsam mit dem Gedanken anfreunden, dass schon wieder Herbst ist, landet immer wieder der gleiche Beautytrend in den Mode – und Lifestylemagazinen: Dunkelrote, tiefe, auffällig geschminkte Lippen zu heller Porzellanhaut, leicht welligem Haar und ebenfalls dunklen Fingernägeln. Mal matt, mal glänzend. Ich finde das toll und freue mich insgeheim schon im Sommer auf diese herbstlichen Make-ups.

Mittlerweile haben wir schon fast Winter und ich habe längst für mich herausgefunden, wie ich die dunklen Lippen in meinen Alltag integrieren kann, ohne dabei zu geschminkt oder wie ein Gothic auszusehen. Nicht, dass daran etwas fälsch wäre – eben nur, wenn man eigentlich kein Gothic ist. Ein bisschen Mut braucht man für diesen Look aber schon, das steht fest, denn in den Magazinen wird er eigentlich nur von super stylischen Models und nicht von Studentinnen, Müttern oder hart arbeitenden Frauen getragen.

Mein Tutorial für dunkelrote Lippen

Rote Lippen im Herbst

Wichtig ist mir, dass ich für dunkelrote Lippen eine ruhige und ebenmäßige Basis schaffe. Ideal ist dafür die neue „Star“ Foundation von Dior. Sie bringt die Haut zum leuchten, sieht absolut natürlich aus und bringt für mich genau die richtige Menge an Deckraft mit. Hautunreinheiten und dunkle Schatten unter den Augen decke ich separat mit einem Concealer ab. Wenn die Basis steht, an den richtigen Stellen abgepudert und mit Highlighter gearbeitet wurde, kümmere ich mich um die Augen. Die werden mit einem dünnen Lidstrich, viel Mascara und starken Augenbrauen zwar betont, rücken neben den kräftigen Lippen aber in den Hintergrund und stellen keine Konkurrenz dar. Auf Blush verzichte ich an dieser Stelle. Meine Wangenknochen arbeite ich lediglich mit einer hellen Kontur heraus, um meine Gesichtsform etwas kantiger und klarer wirken zu lassen.
Bevor ich mit dem Herzstück des Make-ups beginne, bereite ich meine Lippen gerne mit einem Peeling und anschließender Feuchtigkeitspflege auf die intensive Farbe vor. So werden unschöne und trockene Lippenfältchen ausgebügelt, die sonst gerne unangenehm von dunklen Lippenstiften betont werden. Sauberes und ordentliches Arbeiten ist bei diesem Look der Schlüssel zum Erfolg! Sobald alle Vorbereitungen getroffen sind, fange ich an meine Lippenkonturen mit einem tief roten Lipliner zu umranden und auszufüllen. Damit schaffe ich nicht nur klare Linien, sondern auch eine Grundfläche, auf der jeder Lippenstift lange halten wird. Danach kann man kreativ werden. Spiegelglanz vs. matte Eleganz, Rot vs. Brombeerton – ich habe mich heute für eine samtige Variante in einem Bordeaux entschieden!

Meine Haare trage ich zu diesem Look entweder gerne offen, oder in einem romantischen Dutt. Auch meine Kleidung versuche ich auf den dunklen Kussmund abzustimmen. Am besten passen dazu schwere Strickpullover – oder Kleider, vielleicht ein klassischer Trenchcoat, oder ein langer, flauschiger Schal. Mit solchen natürlichen und kuscheligen Outfits kann man die „Härte“, die  dunkle Lippenfarben mit sich bringen können, auflockern und viel alltagstauglicher machen. Kleidet man sich in zeitlosen Grau – oder Beigetönen wirken stark geschminkte Lippen auf einmal nicht mehr unnatürlich, geschweige denn fremd.

Mit all diesen kleinen Details und Tipps schaffe ich es, diesen herbstlichen Beautytrend in mein ganz normales Leben zu integrieren und mich dabei immer noch wie ich selbst zu fühlen!

Schlagwörter: ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*