What are you looking for?
19. Januar 2012

Castoreum Duftnote

Castoreum gestern und heute

Castoreum, oder zu deutsch auch Bibergeil genannt, wurde als Duftstoff lange Zeit nur aus den Drüsensäcken von Bibern gewonnen. Heute werden sehr ähnliche Duftnoten synthetisch hergestellt.

Duftnote Bibergeil: Gewinnung

Der Duftstoff  Castoreum wird in den Geildrüsen der männlichen und weiblichen Biber erzeugt und dient den Tieren zum Markieren und zur Fellpflege. Lange Zeit wurden Biber nicht nur wegen der begehrten Felle, sondern auch wegen des interessanten Dufts der Drüsensekrete stark gejagt, sodass sie mancherorts fast am Aussterben waren. In Europa stehen heute Biber unter Naturschutz.

Der begehrte Duftstoff wird großteils synthetisch erzeugt. Zwar ist die synthetische Duftnote nicht 1 zu 1 mit der tierischen Note gleichzusetzen, jedoch so ähnlich, dass für Parfümkreationen der gleiche Effekt gelingt.

Orientalische Duftnote für Parfüms und Kosmetika

Bei der Herstellung von Parfüms und Kosmetika wird synthetisches Castoreum zur Entwicklung von besonderen orientalischen Duftnoten eingesetzt. Dabei entstehen Noten der holzigen, ambraähnlichen und ledrigen Düfte, die sehr interessante Kompositionen ergeben.

Düfte mit Bibegeil als Duftnote:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*